Aktuelles 2022

Wollt ihr unsere Nonnen in Partylaune erleben und wissen, ob man so wohl in den Himmel kommt??
Findet es heraus!! 26.-29.05 in der Dreieinigkeitskirche. Karten gibt’s unter:
https://www.theater-regensburg.de/spielplan/details/wie-man-in-den-himmel-kommt-eine-anleitung-zum-seligsein/

Hier geht’s zum aktuellen Flyer mit ausführlichen Daten zum Stück:

PDF zu „Wie man in den Himmel kommt“


Wie man in den Himmel kommt, ist ganz easy. Wir zeigen es euch!

Premiere am 26.5.2022 und weitere Aufführungen am 27.5. -29.5.2022, Beginn 20:30 Uhr

Unser neues Stück:

Die Mitwirkenden haben die unterschiedlichsten Geschichten zu den Regensburger Kirchen und Klöstern recherchiert, woraus die Regisseurin Susanne Berckhemer ein herzerwärmendes Stück entwickelt hat. So umkreisen der Wandermönch Emmeram, Aurelia, Albertus Magnus, die ersten Feministinnen Regensburgs Hemma und Co, Berthold, die Bettelmönche und viele andere spannende Gäste das Thema „Wie man in den Himmel kommt“. Und Sie können sicher sein, am Ende kommt alles anders als erwartet.

Die Vorbereitungen laufen – wie immer spannend und faszinierend !



„Und wenn Du den Eindruck hast, dass das Leben ein Theater ist, dann suche Dir eine Rolle aus, die Dir so richtig Spaß macht!“ (Shakespeare)
„Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.“ (Oskar Wilde)

Das Warten hat ein Ende!!! Die Mitspieler*innen des Bürgertheaters gehen mit großer Zuversicht auf die 1. Leseprobe der neuen Produktion „Wie man in den Himmel kommt“ zu!
Große Freude mit einem Schuss Nervosität!!!

Beginn der 1. Leseprobe für unsere nächste Produktion unter Berücksichtigung der Coronaregeln, Textbuchausgabe! Es geht los!!!!

Bleiben Sie gesund!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Mai 2022 zu unser Aufführung von:

Wie man in den Himmel kommt – Eine Anleitung zum Seligsein

 

Hier noch ein kurzer Rückblick auf 2021:

Die 20er-Jahre-Nachrichten-Show für Regensburg

Was verbindet uns mit dem Begriff „20er-Jahre?“ Sind das die „Golden Twenties“ oder ist da möglicherweise mehr?
Groß war das Bedürfnis nach fröhlich beschwingter Unterhaltung und die Sehnsucht nach leuchtenden Verheißungen, die das Ende von Elend und Verzweiflung versprachen zu Anfang des letzten Jahrhunderts und auch in Regensburg.
Was waren signifikante Episoden und welche möglichen Parallelen zu heute gab es in „zwanziger Jahren“ der Geschichte in Regensburg?
Um das herauszufinden, tauchen die Martins ein in die Vergangenheit. Doch leider wird ihnen eine ihrer Zeitmaschinen von einem gewissen Ulrich gestohlen

 

Neuer Vorstand gewählt!

Am 4.11.2021 wurde bei der Mitgliederversammlung eine neuer Vorstand gewählt.

Die neue „Mannschaft“ besteht aus:

Vorsitzende: Evelin Braun

1. Stellvertreterin: Dorothea Reh

2. Stellvertreterin: Sieglinde Wenisch

Schriftführerin: Sabine Kümmel

Schatzmeister: Harald Laux

Beisitzer: Monika Beer, Hubert Kammerer